Stadtbibliothek Gelsenkirchen eBibMedien. Die beste Medizin

Seitenbereiche:


Inhalt:

Philip ist zwölf Jahre alt und eigentlich hat er ein richtig tolles Leben: Er versteht sich prima mit seiner Mutter und in der Schule läuft es auch gut - kleinere Schwierigkeiten gibt es nur mit Mädchen, den Lehrern und einem Klassenkameraden, der ihn ständig mobbt. Doch Philips unbeschwertes Leben findet ein jähes Ende, als seine Mutter an Brustkrebs erkrankt. Philip ist geschockt. Es ist ja schon schlimm genug, dass seine Mutter ernsthaft krank ist. Aber hätte sie nicht wenigstens eine weniger peinliche Art von Krebs entwickeln können - wie Zehen-Krebs oder Ohren-Krebs? Während dieser schwierigen Zeit schreibt Philip Briefe an seinen Helden, den Comedian Harry Hill, von dem er sich Ratschläge erhofft. •Ein ernstes Thema überraschend anders erzählt: Einfühlsam und berührend, aber gleichzeitig unheimlich humorvoll. •Geht jeden an: Krebs in der Familie •Das Buch legt man nicht mehr aus der Hand - ein wahnsinnig komischer Text, der auch leise, berührende Töne anschlägt •Gewinner des Laugh Out Loud Book Award 2017

Autor(en) Information:

Christine Hamill wuchs in einem kleinen Dorf in Nordirland auf. Sie studierte Englische Literatur in Belfast, wo sie noch heute mit ihrem Sohn lebt und Kreatives Schreiben an einer Hochschule für Erwachsenenbildung lehrt. Als sie 2008 die Diagnose Brustkrebs erhielt, begann sie mit dem Schreiben eines Sachbuches für Erwachsene über diese Krankheit. "Die beste Medizin" ist ihr erster Roman und gleichzeitig ihr erstes Buch für Kinder.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können