Stadtbibliothek Gelsenkirchen eBibMedien. Die Geschichte der Frauenbewegung

Seitenbereiche:


Inhalt:

Feminismus ist so aktuell wie lange nicht mehr, selbst Popstars und Modelabels schmücken sich mit ihm. In jüngster Zeit hat die #MeToo-Debatte dazu beigetragen, dass über sexuelle Belästigung und andere Benachteiligungen von Frauen, nicht nur in der Kulturwelt, offener gesprochen wird. Doch der Kampf um Geschlechtergerechtigkeit und Gleichberechtigung hat eine lange Vorgeschichte, die von den Suffragetten über die Feministinnen der 1968er-Generation bis hin zum Postfeminismus und den Gendertheorien um die Jahrtausendwende reicht. Ein kompakter, kenntnisreicher Überblick.

Autor(en) Information:

Michaela Karl, geb. 1971, lehrt an der Hochschule für Politik in München Politische Theorie. Sie ist Autorin vielbeachteter Biographien, u. a. über Rudi Dutschke, Unity Mitford, Dorothy Parker und Maeve Brennan.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können